Neue Architektenhäuser von OKAL Haus

„Architektur zum Wohlfühlen“ ist das Motto von OKAL Haus für 2009. Dazu gehört für OKAL, neue Hausvorschläge architektonisch anspruchsvoller und kreativer zu gestalten. Für diesen Hausentwurf wurden Anleihen beim Bauhaus genommen, die mit dem Stil moderner Einfamilienhäuser kombiniert, ein neuartiges Ambiente ermöglichen.

Beim Hausvorschlag AF 80-140 B V1 fallen die moderne Fassadengestaltung, die klaren Konturen und die Pergola zuerst auf. Durch die Verwendung von Holzverkleidungen und farbigen Flächen wirkt das Haus außergewöhnlich und erhält eine individuelle Note. Die fast komplett verkleidete Hausfront präsentiert sich angemessen zurückhaltend und geschlossen, so ist die Privatsphäre in den eigenen vier Wänden gesichert.

Anleihen beim Bauhaus: Der Hausvorschlag AF 80-140 B V1 von OKAL Haus
Anleihen beim Bauhaus: Der Hausvorschlag AF 80-140 B V1 von OKAL Haus

Der zweite Blick zeigt die großen Fensterflächen in der dem Garten zugewandten Seite, die viel Licht ins Haus lassen  und so für eine natürliche Helligkeit in allen Räumen sorgen.

Mit einer Grundfläche von 187 m² finden Familien und Paare genug Platz, um die Hausaufteilung gemäß ihren Wünschen vornehmen zu können.  Im Erdgeschoss ist die offene Küche zentral angeordnet und teilt so den Essbereich vom Wohnzimmer optisch ab. Die Küche verfügt über eine Speisekammer. Zwei Terrassen, davon eine mit Pergola, erweitern die Wohnräume in den Garten hinein. Sehr angenehm ist die Einrichtung des Arbeitszimmers im Erdgeschoss, so hat alles seinen Platz und Freiraum.

Im Dachgeschoss bietet das Haus ein Schlafzimmer mit großem EnSuite Wellness-Bad, sowie zwei weitere Zimmer für Kinder, Arbeiten oder Gäste mit einem Duschbad. Die Zimmer sind großzügig bemessen, so dass sich keiner beengt fühlen wird.

Das Haus kann mit einem Keller, der viel Platz für alles bietet, was man gerne vom Wohnraum trennt, ergänzt werden: Ein Haustechnik-Raum für die gesamte Technik, ein Hausarbeitsraum und zwei weitere Räume für Hobby und Aufbewahrung.

Das Bauhaus-Haus von OKAL: Einfamilienhaus AF 80-140 B V5

„Das Bauhaus will der zeitgemäßen Entwicklung der Behausung dienen, vom einfachen Hausgerät bis zum fertigen Wohnhaus“, so beschrieb Walter Gropius 1925 das Konzept. Das Bauhaus war die bedeutendste Schule für Design, Architektur und Kunst im 20. Jahrhundert. Bauhaus-Möbel, -Leuchten und -Metall-Gefäße gelten als Klassiker der Moderne und beeinflussen die Gestaltung bis heute.

Nochmal im Bauhausstil: Variante AF 80 - 140 B V5
Nochmal im Bauhausstil: Variante AF 80 - 140 B V5

Die ‚Neue Zuhause-Architektur‘ von OKAL führt die auf Ausgewogenheit bedachten Grundzüge des Bauhausstils mit prägender Eigenständigkeit fort.

Bei dieser Variante auf gleicher Grundfläche wie das vorherige Haus AF 80-140 B V 1 wirkt die Klarheit des Baukörpers und der schnörkellosen Fassadengestaltung. So wohnen Individualisten.

Mit einer Grundfläche von 187 m² finden Familien und Paare genug Platz, um die Hausaufteilung gemäß ihren Wünschen vornehmen zu können. Im Erdgeschoss ist offenes, großzügiges Wohnen Programm. Ein großer Hauswirtschaftsraum bietet neben der Haustechnik noch genug Platz für alles, was man nicht in den Wohnräumen aufbewahren möchte. Zwei Terrassen mit Pergola erweitern die Wohnräume in den Garten hinein.

Im Dachgeschoss bietet das Haus ein Schlafzimmer mit Ankleideraum, sowie zwei weitere große Zimmer für Kinder, Arbeiten oder Gäste.

Individualität geht vor: Einfamilienhaus AF 80-140 B V4

Gegenläufige Pultdächer sind die Besonderheit dieses Hausentwurfs. Diese besonderen „Dachschrägen“ vermitteln im Obergeschoss ein neuartiges Raumgefühl. Dieser Hausentwurf wurde vom Architekten als modernes Pultdachhaus gezeichnet, das klare Formensprache mit Wohlfühl-Elementen so kombiniert, dass es einfach ein schönes Zuhause bietet.

Hausvorschlag mit gegenläufigen Pultdächern: Das AF 80 - 140 B V4 Haus im Bauhausstil
Hausvorschlag mit gegenläufigen Pultdächern: Das AF 80 - 140 B V4 Haus im Bauhausstil

Mit einer Grundfläche von 187 m² finden Familien und Paare genug Platz, um die Hausaufteilung gemäß ihren Wünschen vornehmen zu können. Im Erdgeschoss ist offenes, großzügiges Wohnen Programm. Die Küche ist gut ausgeleuchtet und bietet genug Platz für eine moderne Kochinsel in der Raummitte. Ein großer Hauswirtschaftsraum bietet neben der Haustechnik noch genug Platz für alles, was man nicht in den Wohnräumen aufbewahren möchte. Viel Fensterfläche lässt mehr Licht in die Räume.

Im Obergeschoss ist das Haus optimal für die Familie aufgeteilt: Zwei Kinderzimmer mit Duschbad, ein Elternschlafzimmer mit En-Suite Wellnessbad (sogar an die Sauna wurde gedacht) und ein zusätzliches Arbeitszimmer bieten Raum für alles, was man braucht.

Viel Raum für drei Generationen: Generationshaus FG 104-134 B V3

Dieser Hausvorschlag zeigt, wie heute aktuelle Generationshäuser aussehen können. Im Erdgeschoss befindet sich eine separate Wohnung mit 54 m² Wohnfläche, die über einen separaten Eingang an der Hausseite betreten wird. Diese 2-Zimmerwohnung eignet sich für heranwachsende Kinder genauso gut, wie für Elternteile, die bei ihrer Familie wohnen, aber dennoch eigenständig bleiben möchten.

So sehen Gerenationshäuser heute aus: Der Hausvorschlag FG 104-134 B V3 von OKAL Haus
So sehen Generationshäuser heute aus: Der Hausvorschlag FG 104-134 B V3 von OKAL Haus

Die Hauptwohnung im Haus erstreckt sich über zwei Geschosse und bietet mit 174 m² Wohnfläche viel Platz für die Familie. Im Erdgeschoss bietet dieser Hausentwurf eine offene Küche mit viel Licht, die sich zum großzügig bemessenen Wohnzimmer öffnet. Ein Hauswirtschaftsraum sorgt für Ordnung.

Das Dachgeschoss ist pfiffig geplant: Für die Eltern ist ein eigener, großer En-Suite-Bereich vorgesehen, der neben Schlafzimmer und großem Bad auch einen Ankleideraum bietet. Das Schlafzimmer ist zum Ankleideraum nicht abgeschlossen, sondern bietet neben der zentral positionierten Wand zwei offene Durchgänge. Ein Detail, das sich im Alltag  positiv bemerkbar macht.

Den Kindern stehen zwei großzügige Kinderzimmer zur Verfügung, dazwischen liegt ein eigenes Duschbad mit Fenster. Braucht man keine zwei Kinderzimmer, kann eines der Zimmer auch gut als Gästezimmer genutzt werden.

Zwischen der Eltern-Suite und den zwei weiteren Zimmern liegt das Arbeitszimmer, das natürlich auch anders genutzt werden kann.

Besonderes Augenmerk legten die Architekten des Hauses auf eine sinnvolle Fensterplanung, die von außen wie ein Gestaltungselement wirkt, aber die Innenaufteilung des Hauses optimal unterstützt. Neun Dachfenster bieten Helligkeit in den Räumen, die schmalere Fenster haben. Im Erdgeschoss sorgen Parallel-Schiebekippfenster für größtmögliche Flexibilität. Die Fenster sind zum Teil  mit Außenjalousetten versehen, durch die man den Lichteinfall auf die aktuellen Bedürfnisse regulieren kann.

Die Fassade des Hauses präsentiert sich in weiß mit roten Fassadenelementen. Hierzu passen die anthrazitfarbenen Fensterrahmen, so wirkt das Haus deutlich interessanter und aktuell.

Alle vier Hausvorschläge sind als Effizienzhaus eingestuft. Der Begriff Effizienzhaus ist noch neu, löste aber zum 1. April 2009 die Bezeichnung KfW Energiesparhaus ab.  Die zur Einstufung als Effizienzhaus erforderlichen niedrigen Energiewerte erreicht OKAL durch den Einbau einer sparsamen Lüftungsheizung, einer Trinkwasser-Wärmepumpe sowie verschiedene Verbesserungen an der Hausdämmung.

Die Häuser werden in zeitgemäßer Trockenbauweise erstellt, das bringt ein angenehmes Raumklima von Anfang an. Durch vorgefertigte Elemente, die vor Ort passgenau zusammengesetzt werden, stehen die Häuser mit Dach innerhalb eines Tages.

Alle Architektur-Häuser von OKAL verfügen über Passivhaus-Außenwände, dreifach Isolierverglasung mit besten Werten, Energie-Effizienzhaus Ausstattung als Standard und Bodenplatte. Auch die Architektenleistung, ein Bodengutachten und noch einiges mehr sind im Festpreis enthalten.

Kommentar verfassen