DFH Deutsche Fertighaus Holding AG erneut auf der Juryliste für den Mittelstandspreis

Die DFH Deutsche Fertighaus Holding AG steht auf der Juryliste für den diesjährigen „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung. Bereits 2014 hatte Deutschlands größtes Fertighausunternehmen nach der Auszeichnung als „Finalist“ im Jahr zuvor den renommierten Wirtschaftspreis gewonnen. „Wir freuen uns sehr, dass wir es jetzt erneut in die engere Auswahl geschafft haben“, erklärt DFH-Vorstandschef Thomas Sapper. „Die Jury würdigt damit nicht nur unsere Pionierrolle bei der Entwicklung zukunftsorientierter und nachhaltiger Wohnkonzepte, sondern auch unser gesellschaftliches Engagement.“

Der nicht dotierte Preis der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung soll zur öffentlichen Würdigung des Mittelstands als Wirtschaftsfaktor beitragen und vorbildlich aufgestellte Unternehmen bundesweit bekannter machen. Im 22. Jahr des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ waren 4.796 Unternehmen und Institutionen nominiert. Nach einer Sichtung der Nominierungen haben die Juroren des Preises jetzt die sogenannte Juryliste zusammengestellt – eine Übersicht aller Firmen, die die zweite Stufe des Wettbewerbs 2016 erreicht haben. Aus ihnen wählen die Juroren der zwölf Regionaljurys sowie die beiden Sonderjurys bis Juli die Preisträger und Finalisten aus. Die Preisverleihungen selbst finden wieder im September und November statt. Erst am Abend der Preisverleihung werden die Entscheidungen der Jury bekanntgegeben.

Stolz: DFH-Vorstandsvorsitzender Thomas Sappa freut sich über die wiederholte Nominierung zum Mittelstandspreis. (Foto: DFH)
Stolz: DFH-Vorstandsvorsitzender Thomas Sappa freut sich über das wiederholte Erreichen der zweiten Stufe im Wettbewerb zum Mittelstandspreis. (Foto: DFH)

Erfolgreiche mittelständische Unternehmen, so die Jury des Wettbewerbs, überzeugen mit einer wirtschaftlich gesunden Gesamtentwicklung, schaffen und sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze, bringen Innovationen hervor, übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft, engagieren sich regional und zählen bei weiteren Kriterien wie Kundennähe, Service, und Marketing zu den führenden Unternehmen  ihrer Branche.

Kommentar verfassen