Nachhaltig und modern: OKAL eröffnet neues AktivPlus-Musterhaus in Bad Vilbel

Am 24. April öffnete das neue AktivPlus-Musterhaus in der Ludwig-Erhard-Straße 1 in Bad Vilbel seine Pforten. Auf innovativen rund 240 Quadratmetern bietet es viel Raum zur freien Entfaltung. Der moderne Schnitt und die bodentiefen Fensterflächen verdeutlichen die Barrierefreiheit des Hauses. Mit dem integrierten Hauskraftwerk von E3/DC können die Bewohner außerdem ihren eigenen Strom erzeugen. Durch die nach Süden ausgerichtete PV Anlage mit einer elektrischen Leistung von 11 kWp, welche durch Kombination mit Stromspeichern eine Gesamtnennleistung von 13,8 kWh erreicht, machen sich die Bewohner weitgehend unabhängig von der Entwicklung des Strompreises.

Okal AktivPlus Musterhaus in Bad Vilbel
Okal AktivPlus Musterhaus in Bad Vilbel
Foto: Hans-Rudolf Schulz

Elegantes Design, großzügiger Schnitt

Bei der Entwicklung seiner Musterhäuser setzt OKAL immer wieder Trends für den deutschen Hausbau – so auch mit dem neuesten AktivPlus-Musterhaus in Bad Vilbel. Ein großzügigeres Raumempfinden und mehr gestalterische Freiheit schafft OKAL bei dem Gebäude durch seine standardisierte lichte Raumhöhe von ca. 2,80 Metern. Dieses Plus an Lebensqualität trägt den Namen DIMENSION 2,80. Zudem bietet das Haus mit seiner großen Wohnfläche und modernen Raumaufteilung viel Platz – bei verhältnismäßig geringer Grundfläche. Somit ist der Entwurf auch für kleinere Grundstücke geeignet. Für ein zusätzliches Wohnraumgefühl sorgt ein großzügig ausgelegtes, sonnenbeschienenes und windgeschütztes Atrium. Durch das Herzstück des Wohnkonzepts entsteht eine beeindruckende Sichtachse.

Das Atrium ermöglicht natürliche Beleuchtung und ungewöhnliche Sichtachsen. Foto: Hans-Rudolf Schulz
Das Atrium ermöglicht natürliche Beleuchtung und ungewöhnliche Sichtachsen.
Foto: Hans-Rudolf Schulz

Wohnkomfort der Extraklasse

Die maßgeschneiderten Komplettlösungen der Inneneinrichtung wurden in Kooperation mit den renommierten Interieurdesignern von Studio Becker realisiert. Das mit Sitz in San Francisco ansässige Unternehmen steht für individuell geplante, außergewöhnliche Wohnwelten. Vom komplexen Thema Lichtberatung über hochwertige, manufakturgefertigte Wohn-, Schlaf- oder Küchenmöblierung oder der Entwicklung eines Farbkonzepts – gemeinsam entstehen schlüsselfertige Komplettlösungen, die in Ihrer Ästhetik und Funktionalität absolut überzeugen.

Modernes Küchendesign von Studio Becker.
Modernes Küchendesign von Studio Becker.
Foto: Hans-Rudolf Schulz

Intelligente Haustechnik, innovative Features

Die Gebäudesteuerung myGEKKO kontrolliert beispielsweise den Energieverbrauch und steuert individuell Heizungsanlage und Beleuchtung nach den Bedürfnissen sowie persönlichen Interessen der Hausbewohner. Außerdem ist das Haus mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ausgestattet. Diese entzieht der Luft Wärme, speichert sie in einem flüssigen Medium und erhöht durch einen Mechanismus die Temperatur. Anschließend gibt sie diese Wärme an den Wasserkreislauf der Heizungsanlage ab und heizt so Wasser mit etwa 75 Prozent kostenloser Energie. Photovoltaikanlagen auf dem Dach versorgen das Haus und seine Bewohner zudem mit kostenlosem, umwelt- und klimaschonendem Solarstrom. Auch bei den Baustoffen denkt OKAL an die Zukunft und verwendet ausschließlich nachhaltige Materialien.

Nachhaltige Bauweise, ausgezeichnete Häuser

Nachhaltigkeit hat bei OKAL Tradition: Bereits seit den 70er-Jahren ist dies ein entscheidendes Kriterium bei der Planung der Bauprojekte. Erst vor Kurzem erhielt ein OKAL-Musterhaus neben der DGNB-Zertifizierung auch eine Auszeichnung nach dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) des Bundesumwelt- und Bauministeriums (BMUB). Damit ist es das erste deutsche Wohngebäude, das sowohl nach dem DGNB-System als auch nach dem BNB-System zertifiziert ist. Bereits seit Jahren hat OKAL seine Einkaufs- und Produktionsprozesse an die Anforderungen der DGNB angepasst. Seit Mai 2015 können daher alle schlüsselfertigen und malervorbereiteten Häuser von OKAL serienmäßig nach dem System der DGNB in Gold zertifiziert werden. Bauherren bekommen damit ein Qualitätssiegel zur Hand, das die Wertsubstanz und Zukunftsfähigkeit ihres Eigentums dokumentiert.

Kommentar verfassen