Hauskauf ist keine Vertrauenssache mehr – Kompetenz und Fachwissen entscheiden

Früher hieß es immer „Hauskauf ist Vertrauenssache“ – doch die Zeiten haben sich geändert. Heute zählen bei der Entscheidung für einen Baupartner vor allem Fakten, das Fachwissen des Beraters und die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

Während manche Bauunternehmen versuchen, den Hauskauf mit Standardhäusern möglichst kostengünstig und ohne größeren Planungsaufwand zu standardisieren und zum Beispiel das Filialnetz eines großen Kaffeerösters für den schnellen Vertrieb von Einheitshäusern nutzen, gehen Premium-Fertighausanbieter OKAL und die Muttergesellschaft DFH Holding aus Simmern den anderen Weg.

OKAL Energiepass schon bei der Planung des schlüsselfertigen Fertighauses
Hausbau heute heißt sich ganz genau mit allen Vorschriften und Förderungsmöglichkeiten auszukennen. Die jetzt von der IHK Aachen zertifizierten OKAL-Bauberater kennen sich aus und beraten jeden Kunden so, als ginge es um das eigene Haus. Dazu gehört auch der OKAL Energiepass, der schon vor dem Bau die späteren Energiewerte des Hauses garantiert. (Bild: OKAL)

OKAL hat jetzt rund 100 Bauberater aus ganz Deutschland noch einmal intensiv schulen lassen. In dieser Fortbildung, die mit Abschluss des IHK zertifizierten Bauberaters endet, werden alle Bauberater des Unternehmens bundesweit auf die steigenden Anforderungen einer komplexer werdenden Bauberatung geschult. „Die Rahmenbedingungen im Baubereich ändern sich laufend“ berichtet Okal Geschäftsführer Thomas Sapper, „da ist es besonders wichtig, dass die Bauberater stets die aktuellen Möglichkeiten, zum Beispiel bei der Hausbauförderung und den Energiesparmaßnahmen kennen und diese kompetent und verläßlich in die Beratung einfließen lassen.“

Der Lehrgang „Verkaufsberatung Einfamilienhaus“ mit IHK-Zertifikat trainiert die OKAL Bauberater umfassend in Sachen Expertenwissen „Bau“. Konzipiert wurde die Schulung von der IHK Aachen, der Deutschen Fertighaus Holding (DFH) AG sowie der DFH Akademie. „Damit setzen wir neue Standards in der Fertighaus-Branche“, erklärt Thomas Sapper, der auch Vorstand der Muttergesellscxhaft von OKAL, der DFH AG ist.

Wünsche der Kunden können ganzheitlich abgedeckt werden

Die Weiterbildung beinhaltet nicht nur die neuesten Trends und gesetzlichen Rahmenbedingungen im Hausbau, auch im Umgang mit den Interessenten werden die Berater geschult: Insgesamt 36 Prüfungsbausteine haben sie absolviert und ihre Fähigkeiten vor einer unabhängigen Prüfungskommission nachgewiesen. Jetzt dürfen sie sich „zertifizierte Verkaufsberater“ nennen, ein anerkanntes Qualitätssiegel.

„Für den Interessenten bedeutet das“, so OKAL Chef Sapper, „dass die Bauberater sehr genau auf die Wünsche und Vorstellungen eingehen. Mit den Bauherren zusammen wird ihr persönliches Traumhaus im Rahmen der örtlichen Bauvorschriften konzipiert und dieses so ausgestattet, dass es dauerhaft Energie spart und die maximale Förderung erreicht.“

Kommentar verfassen

9 Besucher online
5 Gäste, 4 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 10 um/am 03:42 pm UTC
Diesen Monat: 22 um/am 09-02-2017 12:03 am UTC
Dieses Jahr: 59 um/am 05-24-2017 01:19 am UTC
Jederzeit: 110 um/am 01-20-2012 12:37 pm UTC